Unser Weingut

Seit jahrhundertelanger Tradition pflegt unsere Familie den Weinbau in der Region und wird nicht nur von Weinliebhabern sehr geschätzt. Eine lange Weinbautradition sagt eigentlich nichts über die Qualität der Weine eines Weingutes aus. Vielleicht zeigt sie aber den Zusammenhalt innerhalb der Familie und die Verbundenheit mit dem Stückchen Erde, das man bearbeitet.
Die Familie ist unsere Stärke, die Steillagen der Ursprung unserer Weine und der Riesling unser Spezialgebiet.
Winzermeister Franz-Josef Ehses steuert seit langen Jahren gekonnt und mit viel Erfahrung den Betrieb mit ca. 3,5 ha. Seit vier Jahren unterstützt sein Sohn Frank Ehses, Kellermeister, mit seinem Know-How die täglichen Arbeiten im Weingut. Somit entsteht eine Symbiose aus bewahrter Tradition und neuen, modernen Elementen. Diese Verknüpfung ist zugleich der oberste Maßstab, den wir an unsere Weinbereitung stellen.

Steillagen- Spitzenerzeugnisse

In unseren Steillagen in Traben-Trarbach, Zeltingen und Enkirch bearbeiten wir das ganze Jahr lang mit entsprechenden Geräten und viel Handarbeit unsere wertvollen Trauben, sodass sie optimal reifen können. In der Weinlese im Herbst wird man für die anstrengende Arbeit belohnt und der neue Wein glänzt als edler Tropfen im Glas.

tl_files/bilder/artikelbilder/BILD0161.jpg

Wir bauen vorwiegend die rassige Rebsorte Riesling an, welcher hohe Ansprüche an Klima und Bodenbeschaffung stellt. Die Region Mittelmosel erfüllt diese mit vielen Sonnentagen und mineralischem Schieferboden und ist somit untrennbar mit dem Weinbau verbunden.
Weitere Rebsorten sind Müller-Thurgau, Weißburgunder und Kerner, die als Kontrast zum Riesling früh reifen und mit milder Säure im Geschmack auch ihre Liebhaber finden.

Seit 1994 bauen wir zudem Rotwein an, den Dornfelder. Durch seine dunkle Farbe und seinen prägnanten Geschmack ist er sehr beliebt und zeigt, dass auch in der Moselregion hervorragende Rotweine entstehen können.

Weinprobe

 

tl_files/bilder/artikelbilder/Vinothek_4967 klein.jpgWir stillen Ihren Wein- und Wissensdurst und laden Sie herzlich dazu ein, an unserer fachkundigen und geselligen Weinprobe in unserer zünftigen Scheune oder in unserer gemütlichen Probierstube teilzunehmen.
Es begrüßt Sie Winzermeister Franz-Josef Ehses oder Kellermeister Frank Ehses, die Ihnen gerne jede Frage beantworten.
Erfahren Sie mehr über Alkohol, Zucker und Säuregehalt. Lassen Sie sich darauf ein, wie unsere Weine in der Nase kitzeln oder welche Geschmacksnuancen sie aufweisen. Danach entscheiden Sie selbst mit Ihrem Gaumen, Ihren Sinnen und Ihrem Gefühl, wie er Ihnen schmeckt - Das ist schließlich das wichtigste beim Trinkgenuss; Getreu dem Motto:

„ Die größten Vergrößerungsgläser für die Freuden dieser Welt, sind jene aus denen man trinkt!“

tl_files/bilder/artikelbilder/Weinprobe_4937 klein.jpg(Joachim Ringelnatz) ZUM WOHL!

Bis zu 60 Personen finden in unserer rustikalen Scheune Platz, die je nach Größe der Gäste, mit viel Liebe zum Detail, hergerichtet wird.

Je größer die Anzahl, desto mehr bitten wir um vorherige Anmeldung. Im kleinen Kreis wird eine Weinprobe auch spontan durchgeführt - Kommen Sie vorbei und sprechen Sie uns an!
Bei einer Anmeldung im Vorraus bieten
wir auch gerne verschiedene Gerichte,
wie z. B. eine moselländische Winzervesper oder einen hausgemachten Spießbraten, zur Weinprobe an.

 

tl_files/bilder/artikelbilder/Scheune klein.jpg

Wissenswertes über unsere Rebsorten

  • Riesling: Den König der Weine bauen wir auf einer Fläche von 2,5 Hektar an. Er zeichnet sich durch fruchtige, blumige und rassige Weine mit guter Haltbarkeit aus. Der Riesling ist der ideale Grundwein für unsere spitzen Winzersekte, die bei ns nach traditioneller Flaschengärng mindestens 12 Monate lang reifen.
  • Müller Thurgau: Die Rebsorte reift sehr früh und bringt bei geringer Säure milde, blumige Weine mit duftigem Bukett hervor. Bei trockenem und halbtrockenem Ausbau wird er auch als Rivaner bezeichnet. Bei uns zeichnet sich diese Sorte auch als perfekter Bindungspartner mit der Rotweinsorte Dornfelder zum Rotling aus.
  • Dornfelder: Seit 1990 an der Mosel zugelassener Rotwein. Diese relativ junge Rebsorte zeichnet sich durch seine tiefdunkle Farbe und seinen samtig und weichen Geschmack nach roten Wildfrüchten aus.
  • Weißburgunder: Die Rebsorte hat eine mittelspäte Reife mit einer milden Säure eignet sich hervorragend für den ausbau von trockenen Weinen mit rundem Schmelz und vollem Aroma.